SUCHEN

Unsere Maschinenhallen


z. B. im Radenhäuser Feld, mit sieben 5 m breiten sowie 4,50 m hohen Rolltoren an der Zufahrtsseite, die das Rangieren der Mähdrescher erleichtern.

Unsere Werkstatt


Eine unserer vier Hallen beinhaltet eine Reparaturwerkstatt, der außerdem ein gut sortiertes Ersatzteillager angeschlossen ist. Eine leistungsstarke, betriebseigene Werkstatt ist insbesondere zur Erntezeit wichtig, um Ausfallzeiten gering zu halten.
Wenn Sie dem Verband als dingliches Mitglied beitreten, haben Sie die Möglichkeit, Maschinenanschaffungen zu tätigen oder in bestehende Maschineneinrichtungen integriert zu werden. Dabei werden folgende Aufnahmebeiträge erhoben:
  • 10,00 € pro ha landwirtschaftliche Nutzfläche lt. FNN (EU-Antrag)
Die Aufnahmegebühr wird auf den Höchstbetrag von 500,- € pro Betrieb begrenzt.

Als Maschinenringmitglied zahlen Sie keinen Aufnahmebeitrag! Allerdings werden auf einzelne ausleihbare Maschinen 15 % mehr Gebühr erhoben.

Beiden Mitgliedsformen gemein ist, dass jährliche Mitgliedsbeiträge von 1,85 € pro ha erhoben werden. Der Mindestbeitrag beträgt 16 €, der Höchstbeitrag 185 €. Für Lohnunternehmen beträgt dieser Beitrag pauschal 120 €.

Näheres dazu finden Sie auch unter WBV-Gebühren (nur für registrierte Mitglieder)

Hier erhalten Sie den Anmeldebogen zum Beitritt in den WBV: Anmeldebogen Download